KONZERTE 2019

KONZERTE 2019

Gemeinsam mit dem Konzertveranstalter Dirk Kamella zeichnet Böttger Management für vielfältige Konzertproduktionen von Klassik bis zu „Danke, Udo Jürgens!“ in Deutschland verantwortlich. Gern möchten wir Sie an dieser Stelle über das aktuelle Programm 2019 informieren.

Das Wiener Neujahrskonzert „Best of Classic 2019“

Maestro Michael Maciaszczyk (Wien) und das WIENER BELVEDERE ORCHESTER

Die Hauptdarsteller des Wiener Neujahrskonzerts sind das 43-köpfige Wiener Belvedere Orchester und der legendäre Maestro Michael Maciaszczyk aus Wien als musikalischer Leiter und Moderator.
Freuen Sie sich auf lebendige Musikkultur, außergewöhnliche Spiel- und Musizierpraxis, gepaart mit wahrem Können.
Hier verschmelzen Präzision und Leidenschaft, Spielfreude und Harmonie.
Wiener Schmäh und großartige Orchestermusiker geben dem Wiener Neujahrskonzert die außergewöhnliche Würze.
Unvergessliche  Melodien weltbekannter Komponisten laden zum Träumen ein und auch Melodien aus der Hauptstadt des Walzers werden nicht fehlen.

KONZERTE 2019
Donnerstag, 03.01.19, Potsdam, Nikolaisaal, 18:00 Uhr
Tickets
Freitag, 04.01.19, Magdeburg, Johanniskirche, 17:00 Uhr
Tickets
Samstag, 05.01.19, Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast Dresden, 18:00 Uhr
Tickets
Sonntag, 06.01.19, Markkleeberg, Rathaus Großer Lindensaal, 18:00 Uhr
Tickets

INFORMATIONEN 

Musiker Dave Mackey singt und spielt im April 2019 wieder in Deutschland und bringt auch gleich seine neue Platte „Interstellar Elephant Baby“ mit.

Französisch sprechender Amerikaner mit Humor
Der Musiker Dave Mackey ist ein „bunter Vogel“, doch auf der Bühne hat der geborene US-Amerikaner, der auf Korsika lebt und dort Musik produziert, nur seine Gitarre und seine unverwechselbare Stimme. Keine Kinkerlitzchen. So zelebriert Mackey seine eigenen Songs.
Bei Dave Mackey kommt alles mit einer gehörigen Prise Humor daher. Diese verleiht seiner Musik und seinen Auftritten den unverwechselbaren Charakter.
Geboren in Washington, hatten es Mackey als Teenager vor allem die Beatles, Stones und Led Zeppelin angetan. Mit 14 gründete er die erste Rockgruppe an seiner Schule in Seattle. Ein Jahr später folgten die ersten Gigs in Clubs und Bars. Mit 16 wurde er Mitglied im Jazz-Ensemble seine Schule. Count Basie und klassische Bigband-Standards gehörten nun ebenfalls zum Repertoire des jungen Gitarristen. Mit 20 Jahren siedelte Mackey nach Los Angeles über, wo er in verschiedenen Formationen und als Solist auftrat. Neun Jahre lang arbeitete er in verschiedenen Tonstudios Kaliforniens, produzierte auch Musik für die TV-Show „Star Search“ und verschiedene Filme.
1990 kam er nach Europa, nach Nantes in der Bretagne. Auch hier fand Dave schnell Anschluss an verschiedene Rock- und Reggae-Bands und tourte mit seinem Solo-Programm durch die westlichen Provinzen Frankreichs.
Ganz in sich versunken scheint er auf der Bühne mit seiner Gitarre zu verschmelzen. Ein fast andächtiger Moment. Bei Dave Mackey hört und spürt man Einflüsse von Hard-Rock, Country, Jazz, Bossa Nova und selbst klassischer Musik, aber immer vorgetragen mit einem Augenzwinkern.
So präsentiert der auch komödiantisch talentierte Vollblutmusiker heute ein vielschichtiges Repertoire. Gesanglich beherrscht er dabei die ganze Skala der Emotionen. Seine Devise auf der Bühne: „Singen und Spielen ist wie Atmen, je weniger ich darüber nachdenke, desto besser läuft es.“ Bei der Reihenfolge der Titel lässt er sich von der Stimmung des Publikums inspirieren. Seine Zuhörer bezieht er stets in sein Programm ein, lässt sie Teil der Show sein. Der französisch sprechende Amerikaner wird auch sein nicht ganz perfektes Deutsch gern vom Publikum 2019 korrigieren lassen.

„Die verflixte Klassik“  – „Mozart war ein Rock `n Roller, Beethoven eher ein Popmusiker…Klassik neu erleben!

Pianist, Musikkomödiant FELIX REUTER
YOUTUBE

Der Weimarer Pianist und Musikkomödiant Felix Reuter zeigt sich nunmehr in der Königsklasse seines Faches: der Improvisation. In einer atemberaubenden Show erleben Zuschauer, wie die bekanntesten Konzerte der klassischen Musik mit allerlei Humor und Entertainment neu entstehen.
„Mozart war ein Rock ‘n Roller, Beethoven eher ein Pop-Musiker, und Bach zeigte schon damals seine musikalische Verwandtschaft zum Jazz“, so Felix Reuter. Mit unverwechselbarer Mimik und atemberaubendem Klavierspiel präsentiert er so manches bisher unentdeckte Detail in damaligen wie auch modernen Kompositionen. Endlich wird einem klar, was Ravels Boléro und das Musical „Cats“ von A. L. Webber gemeinsam haben! Ein Aha-Effekt stellt sich auch bei den aufgedeckten Parallelen zwischen Beethovens „Elise“ und Gershwins berühmten Jazzstandard „Summertime“ ein. Und ganz nebenbei erfährt man als Zuschauer sogar, wie man spektakuläre Musik im Handumdrehen selbst erlernen kann. Wenn das nicht Lust auf mehr macht…
Die aktuelle Show „Die verflixte Klassik“ von Felix Reuter ist absolut einzigartig, kurzum: ein Muß für jeden Klassik-Liebhaber und ein Aha-Erlebnis für alle Klassik-Neulinge.
INFORMATIONEN

CONCERTINO CHAMBER ORCHESTRA by POLISH ART PHILHARMONIC

VIVALDIS „DIE VIER JAHRESZEITEN IN DREI DIMENSIONEN“    Tour 2019
Maestro Michael Maciaszczyk – Wien | Udo Schenk – Sprecher
YOUTUBE

Die vier berühmtesten Violinkonzerte aus der Feder des italienischen Komponisten, der auch der „rote Priester“ genannt wurde, bilden zusammen den Zyklus „Die vier Jahreszeiten“. Das Meisterwerk wurde 1725 für das Orchester eines Mädchen-Waisenhauses komponiert und zählt zu den bekanntesten Stücken der europäischen Musikgeschichte.

Sanfte Winde, heftige Stürme, Vogelstimmen und der Hund, der Betrunkene bewacht, das sind zeitlose Bilder und Empfindungen, die Antonio Vivaldi schuf und sich damit die Herzen der Menschen über Jahrhunderte eroberte. Eine Form musikalischer und poetischer Darstellung als Herausforderung für jeden Violinisten und für jedes Orchester.
Mit dem Maestro und Solisten Michael Maciaszczyk aus Wien und seinem CONCERTINO CHAMBER ORCHESTRA erleben Sie eine Symbiose aus grandiosem Zusammenspiel und einer individuellen Meisterleistung auf der Violine, die Sie zutiefst berühren und begeistern wird.
Der Maestro schafft mit seinem Bogen wunderbare Gemälde auf großen Leinwänden, ein Panorama. Das Empfinden eines Miteinander von Mensch und Natur wird mit jeder Note, jedem Atemzug lebendig.

Als besonderes Highlight rezitiert der Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher Udo Schenk

Udo Schenk Portrait

die Sonette zu den Jahreszeiten. Neben seiner Rolle als Dr. Kaminski in der ARD Serie „In aller Freundschaft“, ist seine markanten Stimme vor allem durch wiederkehrende Synchronisationen der US-amerikanischen Schauspieler Ray Liotta und Kevin Bacon sowie der britischen Schauspieler Ralph Fiennes und Gary Oldman bekannt.

Programm:
1. Teil – Programm folgt
2. Teil ANTONIO VIVALDI Le quattro stagioni – Die vier Jahreszeiten

Michael Maciaszczyk wird sein Publikum mit weiteren barocken Juwelen überraschen. Ein unvergeßliches Klangerlebnis und lebendige barocke Musizierpraxis.

DIE KONZERTE 2019
Dienstag 05.11.19, 20:00 Uhr, Nikolaisaal Potsdam
Tickets
Mittwoch, 06.11.19, 20:00 Uhr, Erfurt, Kaisersaal
Tickets
Donnerstag, 07.11.19, 20:00 Uhr, Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast
Ticketinfos
Freitag, 08.11.18, 20:00 Uh, Magdeburg,  Johanniskirche (beheizt)
Ticketinfos
INFORMATIONEN