KONZERTE 2018/19

KONZERTE 2018/19

Gemeinsam mit dem Konzertveranstalter Dirk Kamella zeichnet Böttger Management für vielfältige Konzertproduktionen von Klassik bis zu „Danke, Udo Jürgens!“ in Deutschland verantwortlich. Gern möchten wir Sie an dieser Stelle über das aktuelle Programm 2018/19 informieren.

Das Grosse Konzert Logo
(c) NiWi Design

Montag, 01.10.18, 20:00 Uhr, Hamburg, Laeiszhalle, Großer Saal
Dienstag, 02.10.18, 20.00 Uhr, Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast

Best of Classic – DAS GROSSE KONZERT

Maestro Michael Maciaszczyk (Wien) und das POLISH ART PHILHARMONIC
YOUTUBE

Nach dem großen Erfolg 2017 im Goldenen Saal des Wiener Musikverein präsentiert der Maestro Michael Maciaszczyk in der Konzertreihe „Best of Classic“ mit seinem 62-köpfigen Orchester POLISH ART PHILHARMONIC das erste GROSSE KONZERT 2018 in Hamburg und Dresden.
Die 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven c-moll op.67, eines der bekanntesten Werke, die die klassische Musik zu bieten hat und das vor 115 Jahren in Berlin und Wien uraufgeführte Violinkonzert A-dur op.8 von Mieczysław Karłowicz sind zwei Werke des hochkarätigen Programmes.
Durch die außergewöhnliche Präzision, große Leidenschaft und Spielfreude erlebt der Zuhörer eine besondere und unvergeßliche Lebendigkeit in den Konzerten. Musikkenner werden sofort hören und fühlen, wie intensiv und fordernd der Maestro die Musiker/Innen zu Höchstleistungen motiviert.
Seine persönliche Leidenschaft und seine Liebe zur Musik überträgt sich auch auf das gesamte Ensemble. Das Orchester hat einen schönen, weichen und einzigartigen Klang, eine sehr homogene und genaue Spielart und glänzt durch beeindruckende Interpretationen, was eine große Begeisterung beim Publikum erwarten lässt.
INFORMATIONEN & TICKETS

Concertino Chamber Orchestra
(c) NiWi Design

Mittwoch, 31.10.18, 19:30 Uhr Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast
Donnerstag, 01.11.18, 19:30 Uhr, Markkleeberg, Rathaus, Großer Lindensaal
Freitag, 02.11.18, 20:00 Uhr, Neubrandenburg, Konzertkirche
Samstag, 03.11.18, 20:00 Uhr, Rostock, Nikolaikirche
Sonntag, 04.11.18, 17:00 Uhr, Magdeburg, Johanniskirche
Dienstag, 06.11.18, 18.00 Uhr, Potsdam, Nikolaisaal

„Die vier Jahreszeiten“  Antonio Vivaldi

Maestro Michael Maciaszczyk (Wien) – Maestro und Violine „CONCERTINO“ Chamber Orchestra
YOUTUBE
“Die vier berühmtesten Violinkonzerte aus der Feder des italienischen Komponisten, der auch der „rote Priester“ genannt wurde, bilden zusammen den Zyklus „Die vier Jahreszeiten“. Das Meisterwerk wurde 1725 für das Orchester eines Mädchen-Waisenhauses komponiert und zählt zu den bekanntesten Stücken der europäischen Musikgeschichte.
1. Teil
JANUSZ BIELECKI – Drei Bilder für Kammerorchester
ANTONIO VIVALDI – Concerto für zwei Violinen, Streicher und Cembalo
a-Moll, RV 522; Nr. 8 aus „L´estro armonico“, op. 3
JOHANN SEBASTIAN BACH – Konzert für zwei Violinen und Streicher d-Moll, BWV 1043
2.Teil
ANTONIO VIVALDI – Le quattro stagioni – „Die vier Jahreszeiten“
INFORMATIONEN

(c) Guido Werner, Andreas Böttger, NiWi Design

Freitag, 02.11.18, 19:30 Uhr, Magdeburg, AMO Kultur- Kongresshaus
Samstag, 03.11.18, 19:30 Uhr, Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast Dresden

„Danke, Udo Jürgens!“ die große Udo Jürgens Gala

ALEX PARKER, SHEREEN ADAM und dem BJÖRN VÜLLGRAF ORCHESTRA
YOUTUBE

Mit dem Premierenkonzert „Danke, Udo Jürgens!“ in großer Orchesterbesetzung erfüllte sich im Januar 2017 in Berlin ein langgehegter Wunsch von Alex Parker und seinen Fans. Zum ersten Mal wurde ein Tribute-Konzert nach den originalen Noten gespielt, die einst für Udo Jürgens und seine Musiker geschrieben wurden. Pianist und Sänger Alex Parker hat mit dem Björn Vüllgraf Orchester einen der besten Klangkörper, die es derzeit gibt, an seiner Seite, um das „Udo Jürgens-Gefühl“ noch einmal erlebbar zu machen. Die Musiker sind allesamt Profis, die u.a. schon mit Roger Cicero und Roland Kaiser auf Tour waren und zum festen Bestandteil der NDR Bigband gehören. Das abwechslungsreiche Programm wurde aus den legendären  „Es lebe das Laster“ und „Jetzt oder nie“ Tourneen zusammengestellt, die in den Jahren 2003-2006 über 730.000 Zuschauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz begeisterten. Dieses einzigartige Konzert beweist einmal mehr den Qualitätsanspruch des Weltstars, der vielen Generationen Trost und Halt durch seine Lieder gegeben hat. Ein Muß für jeden Liebhaber echter, handgemachter Musik im Bigband-Sound.
INFORMATIONEN

Felix Reuter - Die verflixte Klassik
(c) Matthias Eimer

Donnerstag, 08.11.18, 20:00 Uhr, Düsseldorf, Palais Wittgenstein
Freitag
, 09.11.18, 19:30 Uhr, Bad Zwischenahn, Spiegelsaal im Alten Kurhaus
Samstag
, 10.11.18, 20:00 Uhr, Kiel, Schloss, Festsaal
Sonntag, 11.11.18, 11:30 Uhr, Hamburg, Komödie Winterhuder Fährhaus
Dienstag
, 13.11.18, 20:00 Uhr, Schwerin, Mecklenburgisches Landestheater, Theaterfoyer
Donnerstag
, 15.11.18, 20.00 Uhr, Etterburg b. Weimar, Schloss Ettersburg, Gewehrsaal
Samstag, 17.11.18, 19:30 Uhr, Arnstadt, Theater im Schlossgarten
Sonntag, 18.11.18, 19:00 Uhr, Altenburg, Logenhaus
Dienstag, 20.11.18, Potsdam, Nikolaisaal, Foyerbühne
Mittwoch, 21..18, 19:30 Uhr, Halberstadt, Theater
Donnerstag, 22.11.18, 19:30 Uhr, Dresden, Boulevardtheater, Pampelmuse
Freitag, 23.11.18, 19:30 Uhr, Dresden, Boulevardtheater, Pampelmuse
Samstag, 24.11.18, 19:30 Uhr, Bad Elster, König Albert Theater

„Die verflixte Klassik“  – „Mozart war ein Rock `n Roller, Beethoven eher ein Popmusiker…Klassik neu erleben!

Pianist, Musikkomödiant FELIX REUTER
YOUTUBE

Der Weimarer Pianist und Musikkomödiant Felix Reuter zeigt sich nunmehr in der Königsklasse seines Faches: der Improvisation. In einer atemberaubenden Show erleben Zuschauer, wie die bekanntesten Konzerte der klassischen Musik mit allerlei Humor und Entertainment neu entstehen.
„Mozart war ein Rock ‘n Roller, Beethoven eher ein Pop-Musiker, und Bach zeigte schon damals seine musikalische Verwandtschaft zum Jazz“, so Felix Reuter. Mit unverwechselbarer Mimik und atemberaubendem Klavierspiel präsentiert er so manches bisher unentdeckte Detail in damaligen wie auch modernen Kompositionen. Endlich wird einem klar, was Ravels Boléro und das Musical „Cats“ von A. L. Webber gemeinsam haben! Ein Aha-Effekt stellt sich auch bei den aufgedeckten Parallelen zwischen Beethovens „Elise“ und Gershwins berühmten Jazzstandard „Summertime“ ein. Und ganz nebenbei erfährt man als Zuschauer sogar, wie man spektakuläre Musik im Handumdrehen selbst erlernen kann. Wenn das nicht Lust auf mehr macht…
Die aktuelle Show „Die verflixte Klassik“ von Felix Reuter ist absolut einzigartig, kurzum: ein Muß für jeden Klassik-Liebhaber und ein Aha-Erlebnis für alle Klassik-Neulinge.
INFORMATIONEN

(c) NiWi Design

Donnerstag, 03.01.19, 18:00 Uhr, Potsdam, Nikolaisaal
Freitag, 04.01.19, 17:00 Uhr, Magdeburg, Johanniskirche
Samstag, 05.01.19, 18:00 Uhr, Dresden, Konzertsaal im Kulturpalast Dresden
Sonntag, 06.01.19, 18:00 Uhr, Markkleeberg, Rathaus, Großer Lindensaal

Das Wiener Neujahrskonzert „Best of Classic 2019“

Maestro Michael Maciaszczyk (Wien) und das WIENER BELVEDERE ORCHESTER

Die Hauptdarsteller des Wiener Neujahrskonzerts sind das 43-köpfige Wiener Belvedere Orchester und der legendäre Maestro Michael Maciaszczyk aus Wien als musikalischer Leiter und Moderator.
Freuen Sie sich auf lebendige Musikkultur, außergewöhnliche Spiel- und Musizierpraxis, gepaart mit wahrem Können.
Hier verschmelzen Präzision und Leidenschaft, Spielfreude und Harmonie.
Wiener Schmäh und großartige Orchestermusiker geben dem Wiener Neujahrskonzert die außergewöhnliche Würze.
Unvergessliche  Melodien weltbekannter Komponisten laden zum Träumen ein und auch Melodien aus der Hauptstadt des Walzers werden nicht fehlen.
INFORMATIONEN